Aktuelles aus der Feuerwehr: Freiwillige Feuerwehr Weissach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
File written by Adobe Photoshop� 5.0
Flaschen
Kontrast erhöhen
Aktuelles aus der Feuerwehr

Hauptbereich

Autor: Jens Klose
Artikel vom 22.01.2018

20.01.2018 Feuerwehrhauptversammlung

Freiwillige Feuerwehr Weissach zieht positive Bilanz

Am Samstag, den 20. Januar 2018 fand in der alten Strickfabrik in Weissach die Jahreshauptversammlung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr statt. Kommandant Holger Marquardt zog dabei eine durchweg positive Bilanz.

Bezüglich der Entwicklungen der Mitgliederzahlen konnte man auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Trotz vier Austritten, die wegen beruflicher Veränderungen der Kameraden erfolgten und zwei altersbedingten Übertritten in die Alterswehr, wuchs die Mitgliederzahl.
Den sechs Abgängen standen sieben Neuzugänge gegenüber, so dass man zum Jahresende 49 aktive Mitglieder verbuchen konnte. Zwei der Kameraden haben schon Feuerwehrerfahrung und sind bereits mit im Einsatz. Die Übrigen fünf sind auf den geforderten Lehrgang gemeldet, so dass auch sie noch im Laufe des Jahres mit ausrücken können werden.

Ebenso erfreulich zeigte sich die Einsatzstatistik. 2017 musste die Wehr zu insgesamt zwanzig Einsätzen ausrücken. Dies sind drei Alarmierungen weniger als im Vorjahr. Die größten Einsatzlagen waren  zwei Mittelbrände, sowie ein Gefahrguteinsatz bei der Firma Porsche im Juli, wobei sich der Gefahrstoff glücklicherweise als harmlos herausgestellt hatte.

Ausstattungsmäßig hat sich auch einiges getan. Nachdem im Vorjahr neue Einsatzbekleidung angeschafft wurde, konnte die Ausrüstung in diesem Jahr mit neuen Helmen komplettiert werden. Ebenso wurde im letzten Jahr bereits die Bestellung einer Tagesdienstkleidung für Lehrgänge und Brandwachen in die Wege geleitet, die in den nächsten Monaten ausgeliefert werden kann.
Das Highlight des anstehenden Jahres wird aber die Neubeschaffung eines HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) sein, das als Ersatz für das über 30 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug die Einsatzbereitschaft der Wehr sicherstellen soll.

Die Jugendfeuer zählte zum Ende des Jahres neun Mitglieder. Mareen Marquardt lies als Jugendwart die vergangenen zwölf Monate Revue passieren. Herausragend waren dabei die gemeinsame Übung mit der Jugendfeuerwehr Rutesheim am marktzentrum in Flacht, sowie der Berufsjugendfeuerwehrtag im November, über den man auch 24 Stunden live auf der Homepage der Feuerwehr berichtet hatte.

Nach den Entlastungen der Vorstandschaft galt es noch zwei Beförderungen auszusprechen. So konnte Jürgen Weikert zum Hauptlöschmeister und der zweite Kommandant Christian Lutz zum Oberbrandmeister befördert werden.

Verabschiedet wurden Walter Kost und Roland Schuh. Walter Kost war seit 1972 Mitglied bei der Feuerwehr Weissach und legte dabei zahlreiche Lehrgänge ab. Übrigens durfte er, wie er bei seiner Verabschiedung süffisant lächelnd anmerkte, seine Ausbildungen ohne bronzenes Leistungsabzeichen absolvieren und so über 45 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr leisten.
Roland Schuh kam 1979 dazu und verpasste sein 40jähriges Jubiläum so leider um ein Jahr.
Auch wenn die beiden jetzt nicht mehr aktiv im Einsatz sein werden, so werden sie die Feuerwehr bei gesellschaftlichen Ereignissen weiterhin tatkräftig unterstützen.

Zum Abschluss der Versammlung richtete Jürgen Stäbler, stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes noch einige Grußworte an die Kameraden. Auch Bürgermeister Daniel Töpfer wünschte den Kameraden seiner Wehr ein erfolgreiches neues Jahr und dass alle gesund und unverletzt von ihren Einsätzen zurückkommen.

Beförderungen
Neuaufnahmen
Verabschiedungen